Kategorien
Anträge

Neugestaltung Erpelanlage (Antrag 1 aus 2017)

An den Vorsitzenden der

Gemeindevertretung

Herrn Reinhard Meyer

Bickenbacher Str. 6

64665 Alsbach-Hähnlein

Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

die Fraktion der Freien Wähler bittet Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung der Gemeindevertretung zu nehmen:

Die Gemeindevertretung beschließt, dass

  1. in Anlehnung an die Diskussionen und Beschlüsse der BPUO Sondersitzung vom 30.05.2017 unmittelbar in die Umsetzungsphase der von AKER und Prof. Kuhn vorgeschlagenen Umgestaltung der Erpelanlage eingestiegen wird.

  2. die Altglas-Container von der Ecke Alte Bergstraße – Im Erpel auf die gegenüberliegende Ecke am Friedhof, ersatzweise an die Ecke Alte Bergstraße – Bickenbacher Straße, umgesetzt werden.

  3. der südöstliche Zugang von der Straße Im Erpel kommend so instandgesetzt wird, dass er den Erfordernissen einer Barrierefreiheit entspricht (Beseitigung von Hebungen / Absenkungen und Wurzelschäden im Belag.

  4. im südlichen Teil der Anlage angrenzend an den vorhandenen Spielplatz in der von Prof. Kuhn vorgeschlagenen „Aktionsfläche“ unter Ausnutzung der vorhandenen Wasserversorgung (Abriss des vorhandenen maroden Springbrunnens) ein Wasserspielplatz für Kinder geschaffen wird.

  5. mit der von Prof. Kuhn vorgeschlagenen Neuanpflanzung parallel zur Alten Bergstraße zeitnah begonnen wird. Fachlicher Rat hierzu ist von den in Alsbach-Hähnlein zahlreich vorhandenen Gartenbaubetrieben / Garten- und Landschaftsbauern / Gartenplanern einzuholen.

Begründung:

Zu a):

Durch die von Bürgerbeteiligung begleitete Vorarbeit von AKER und die wissenschaftliche Ausarbeitung von Prof. Kuhn ist ein klarer – von allen Fraktionen mitgetragener und begrüßter – Leitfaden für die Umsetzung der Neugestaltung vorhanden. Hier wurde – von allen Fraktionen gelobt – ein tragfähiger Handlungsrahmen definiert.

Wenn wir nicht jetzt noch vor der Sommerpause den Einstieg in die Umsetzung beschließen, kann jegliche Diskussion und Beschlussfassung zu diesem Themenkomplex erst wieder nach der Sommerpause Ende August / Anfang September aufgenommen werden. Wir verlieren dadurch 2 Monate Umsetzungszeit. Eine Verwendung der in den Haushalt 2017 eingestellten Mittel noch in diesem Haushaltsjahr erscheint dann mehr als fraglich.

Zudem reduziert sich die Umgestaltung der Erpelanlage in der derzeitigen öffentlichen Wahrnehmung auf die Aufstellung eines oder mehrerer Kunstwerke. Wir sollten hier ganz bewusst und noch vor dem für den 24.09. geplanten Bürgerfest erste Schritte der Neugestaltung angehen, um eine ausgewogenere Wahrnehmung in der Bevölkerung zu fördern.

Zu b):

Die Umsetzung der Altglas-Container ist Teil des von allen Fraktionen begrüßten Konzeptes. Wir schlagen die beiden genannten Alternativplätze vor. Beide Plätze sind verkehrstechnisch und fußläufig gut erreichbar. Das Umsetzen der Container an sich kann durch den Entsorger erfolgen. Die Kommune hat lediglich den Stellgrund entsprechend vorzubereiten.

Zu c):

Seit mehreren Jahren hebt sich im Bereich dieses Zuganges die Asphaltdecke durch Wurzelwerk. Auch unmittelbar angrenzend an den Gehweg der Straße Im Erpel befinden sich Stolperfallen. Es ist eine „Berg- und Talbahn“ entstanden, die durch junge agile erwachsene Menschen sicher zu bewältigen ist.
Aber die Grünanlage soll ja gerade auch insbesondere Menschen mit Gebrechen (und das sind nicht nur die älteren Mitbürger!) oder auch Familien mit kleinen Kindern offenstehen. Wir unterstützen hier die grundsätzlichen Forderungen des Seniorenbeirates, im öffentlichen Raum nachhaltig Barrierefreiheit zu schaffen.

Zu d):

Wasserspielplätze erfreuen sich bei Kindern, wo immer sie angeboten werden, großer Beliebtheit. Dabei ist die Ausgestaltung von „klein und preisgünstig“ bis hin zu „groß und luxuriös“ möglich. Einige Beispiele sind dem Antrag beigefügt.

Es bietet sich an, den maroden Brunnen im Südteil der Anlage abzureißen und an dieser Stelle einen Wasserspielplatz zu schaffen. Spielgerätehersteller wie zum Beispiel die Fa. Eibe bieten fertig konzipierte Anlagen (Becken, Rinnen, Ständerwerk) schon für unter 10.000 € an.

https://www.google.de/search?q=wasserspielger%C3%A4t&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjJ8ayCrMLUAhUHU1AKHdQJCBcQ_AUIBygC&biw=1680&bih=917

https://www.google.de/search?q=wasserspielger%C3%A4t&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjJ8ayCrMLUAhUHU1AKHdQJCBcQ_AUIBygC&biw=1680&bih=917#tbm=isch&q=wasserspielplatz

Ein Beispiel:

https://www.eibe.de/acqua-wasser-und-sandspielanlage-2_5664095.html?c=6956

Zu e):

Neuanpflanzungen müssen vor der winterlichen Frostperiode ausreichend am Standort verwurzelt sein. Es bietet sich der September an. Vor der Pflanzung müssen die Pflanzungen aber geplant, die Pflanzen selbst müssen geordert werden. Wenn wir erst im September an die Planung und die Umsetzung dieser Bepflanzung gehen, dann kann frühestens nach den Frühjahrsfrostnächten wieder gepflanzt werden. Wir würden also mindestens ein dreiviertel Jahr verlieren.