Kategorien
Anträge

Görschel Geländer (Antrag 3 aus 2019)

An den Vorsitzenden der
Gemeindevertretung
Herrn Reinhard Meyer
Bickenbacher Str. 6
64665 Alsbach-Hähnlein

Sehr geehrter Herr Meyer

Im Namen der Fraktion der Freien Wähler bitte ich Sie, den folgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung der Gemeindevertretung zu nehmen:

Der Gemeindevorstand wird beauftragt zu prüfen, wie die teilweise morschen und gebrochenen Geländer in der Freizeitanlage Görschel zu erneuern sind.
Die entsprechenden Mittel sind im Haushalt 2021 einzustellen.

Begründung

Das Görschel wurde in den 70er Jahren vom damaligen Alsbacher Gesangverein in eine Freizeitanlage mit einem soliden Holzhaus und entsprechender Freifläche verwandelt.
In den darauffolgenden Jahren wurde immer an Himmelfahrt das Görschlfest mit einem Gottesdienst gefeiert. 2014 übernahm der FC Alsbach das Gelände, was er mit viel Liebe und hohem ehrenamtlichen Engagement der Mitglieder wieder in einen ordnungsgemäßen und brauchbaren Zustand versetzte. Diese Freizeitanlage erfreut sich nun größter Beliebtheit sowohl bei Vereinsmitgliedern als auch den Bürgern von Alsbach-Hähnlein.
Um die Anlage in einem ordentlichen Zustand zu halten, bekommt der FC Alsbach Unterstützung von ehrenamtlichen Helfern, die sich um Vermietung und Verpachtung, sowie Instandhaltung kümmern. Die eingenommene Miete wurde seither in die Instandhaltung investiert.
Leider konnte in diesem Jahr durch die Corona Pandemie der Görschel nicht vermietet werden und es flossen keine Mittel in die Kasse für die Instandhaltung.
Dringend reparaturbedürftig ist das Geländer auf der Freifläche.
Ein umgestürzter Baum beschädigte im letzten Jahr neben dem Dach der Hütte auch das davorstehende Geländer. Fleißige Hände unter der Regie des Hüttenwartes Herrn Geiß reparierten die Schäden in Eigenverantwortung.
Nun ist das Geländer wieder stark beschädigt und bedarf einer dringenden Erneuerung. Morsche Stützbalken und notdürftig zusammengenagelte Handläufe bieten keine Sicherheit vor einem Absturz.
Einige Bilder, vom Hüttenwart zur Verfügung gestellt, verdeutlichen die Situation, und können bei der Kostenermittlung der Verwaltung bzw. dem ZKD helfen.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Kaffenberger
Fraktionsvorsitzender

Kategorien
Anträge

Kunstweg (Antrag 2 aus 2019)

An den Vorsitzenden der
Gemeindevertretung
Herrn Reinhard Meyer
Bickenbacher Str. 6
64665 Alsbach-Hähnlein

Sehr geehrter Herr Meyer

Im Namen der Fraktion der Freien Wähler bitte ich Sie, den folgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung der Gemeindevertretung zu nehmen:

Die Gemeindevertretung möge beschließen:

Der BPUO wird gebeten, in Zusammenarbeit mit Alsbacher Vereinen ein Konzept für einen „Kunstpfad Alsbach“ zu erarbeiten.

Die Ergebnisse sollen zunächst im BPUO vorgestellt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Kaffenberger
Fraktionsvorsitzender

Kategorien
Anträge

Auenweg (Antrag 1 aus 2019)

An den Vorsitzenden der
Gemeindevertretung
Herrn Reinhard Meyer
Bickenbacher Str. 6
64665 Alsbach-Hähnlein

Sehr geehrter Herr Meyer

Im Namen der Fraktion der Freien Wähler bitte ich Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung der Gemeindevertretung zu nehmen:

Die Gemeindevertretung möge beschließen:

Der BPUO wird aufgefordert, in Zusammenarbeit mit Hähnleiner Vereinen eine Wanderkarte „Auenwege in Hähnlein“ zu erarbeiten. Die Wege sind auszuschildern und eine Übersichtskarte soll im Hof der alten Bürgermeisterei aufgehängt werden.

Weitere Schritte können nach Vorlage des Ergebnisses folgen.

Nach der Diskussion ist dieser Antrag in den BPUO zu überweisen.

Begründung:

Der Ortsteil Hähnlein verfügt über ein hohes Naherholungspotential. Die Siedlungsfläche wird von Lachen umgeben, die in Form und Ausprägung einzigartig sind. Durch die Erschließung wird die Attraktivität Hähnleins gefördert und eventuell sogar Potential für touristische Attraktionen in Form von naturnahem Erholungsraum geschaffen.

Die weitere Begründung erfolgt mündlich

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Kaffenberger
Fraktionsvorsitzender

Kategorien
Anträge

Radwegebeleuchtung (Antrag 2 aus 2017)

An den Vorsitzenden der
Gemeindevertretung
Herrn Reinhard Meyer
Bickenbacher Str. 6
64665 Alsbach-Hähnlein

Sehr geehrter Herr Meyer,
Im Namen der Fraktion der Freien Wähler und der CDU bitten wir Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung der Gemeindevertretung zu nehmen:

Beschlussvorschlag:

Der Gemeindevorstand wird gebeten, die Kosten für eine Radwegebeleuchtung entlang der L3112 a) von Hähnlein zur neuen Feuerwehrhalle und b) darüber hinaus bis zur Grillanlage Sandwiese zu ermitteln und zur Haushaltsberatung 2018 in den Haushalt einzustellen. Die Ausführung soll als Solarstraßenbeleuchtung auf Trägerrohr in Bodenhülse erfolgen.

Begründung:

Wir wollen mit diesem Antrag ein Zeichen setzen, dass unsere Ortsteile noch enger zusammenwachsen, und nicht wie ein Anwohner der Sandwiese im Echo vor einem Jahr in einen Leserbrief schrieb „Hähnlein ist im Dunkeln abgehängt“.

Die Beleuchtung kann in einem Bauabschnitt 2018 oder in zwei Bauabschnitten in den Jahren 2018 und 2019 vorgenommen werden.

Es sollen Solarstraßenlaternen zum Einsatz kommen. Die Masten werden mit Hülsen im Boden verankert, die Beleuchtung wird von Solarstrom betrieben, die Lebensdauer der Lampen beträgt über 50.000 Stunden. Die Intensität der Leuchtbirnen kann je nach Bedarf reguliert werden.

Es werden keine Gräben gezogen und keine Leitungen verlegt. Somit fallen keine Kosten für Tiefbauarbeiten für eine Kabelverlegung an und die vorhandene Bewachsung entlang des Radweges wird nicht geschädigt.
Solche Projekte wurden in anderen Kommunen bereits erfolgreich umgesetzt., z.B. in Gemeinde Hainburg, oder Gemeinde Twistetal ( beide in Hessen). Eine Referenzliste mit weiteren Nutzern und ein Musterangebot eines Anbieters, so wie ein Beispiel der Gemeinde Train aus Niederbayern haben wir angehängt.

Eine weitere Begründung erfolgt mündlich.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Kaffenberger Fraktionsvorsitzender FW

Sebastian Bubenzer Fraktionsvorsitzender CDU

Kategorien
Anträge

Neugestalltung Erpelanlage (Änderungsantrag 1 aus 2017)

An den Vorsitzenden der
Gemeindevertretung
Herrn Reinhard Meyer
Bickenbacher Str. 6
64665 Alsbach-Hähnlein

Sehr geehrter Herr Meyer,

Im Namen der Fraktion der Freien Wähler bitte ich Sie, folgenden Änderungsantrag
zu Punkt 6 als Tischvorlage auf die heutige Tagesordnung der Gemeindevertretung zu nehmen.
Beschlussvorschlag:

  1. Auf der Basis der Machbarkeitsstudie wird die schrittweise Umsetzung der
    Umgestaltung der Erpelanlage beschlossen.
    Für die Altglascontainer An der Erpelanlage ist ein neuer Stellplatz zu suchen
    und zeitnah umzusetzen.
  2. Zur planerischen Umsetzung lädt der GVO den AKER ein, seine Arbeit wieder
    aufzunehmen. In Zusammenarbeit mit der Verwaltung und unter Berücksichtigung
    geschätzter Kostenermittlung für den Teilabschnitt werden konkrete
    Gestaltungsvorschläge gemacht, die dem BPUO und der GVE vorgelegt werden.
  3. Erster Teilabschnitt wird die Multifunktionsfläche im Süden sein.
    Hier soll möglichst ein Wasserspielgerät im Sandbett installiert werden. Auch soll der südliche Zugang von der Straße “ Im Erpel“ kommend, so Instand gesetzt werden, dass es den Erfordernissen einer Barrierefreiheit entspricht (Beseitigung von Hebungen / Absenkungen und Wurzelschäden im Belag).
    Mit der von Prof. Kuhn vorgeschlagenen Neuanpflanzung parallel zur Alten Bergstraße kann zeitnah begonnen werden, so dass sie bei einer weiteren Gestaltung nicht im Wege sind.
    Fachlicher Rat kann hierzu von den in Alsbach-Hähnlein zahlreich vorhandenen Gartenbaubetrieben / Garten- und Landschaftsbauern / Gartenplanern über den AKER eingeholt werden.
  4. Ein Einweihungsfest wird am 24.9. stattfinden (das war schon der Vorschlag des
    Bürgermeisters)
    Hier sollen die Bürger über das weitere Vorgehen informiert werden.
    Der Gemeindevorstand wird mit der Ausgestaltung beauftragt
  5. Der Sperrvermerk für die eingestellten Haushaltsmittel wird aufgehoben.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Kaffenberger
Fraktionsvorsitzender

Kategorien
Anträge

Neugestaltung Erpelanlage (Antrag 1 aus 2017)

An den Vorsitzenden der

Gemeindevertretung

Herrn Reinhard Meyer

Bickenbacher Str. 6

64665 Alsbach-Hähnlein

Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

die Fraktion der Freien Wähler bittet Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung der Gemeindevertretung zu nehmen:

Die Gemeindevertretung beschließt, dass

  1. in Anlehnung an die Diskussionen und Beschlüsse der BPUO Sondersitzung vom 30.05.2017 unmittelbar in die Umsetzungsphase der von AKER und Prof. Kuhn vorgeschlagenen Umgestaltung der Erpelanlage eingestiegen wird.

  2. die Altglas-Container von der Ecke Alte Bergstraße – Im Erpel auf die gegenüberliegende Ecke am Friedhof, ersatzweise an die Ecke Alte Bergstraße – Bickenbacher Straße, umgesetzt werden.

  3. der südöstliche Zugang von der Straße Im Erpel kommend so instandgesetzt wird, dass er den Erfordernissen einer Barrierefreiheit entspricht (Beseitigung von Hebungen / Absenkungen und Wurzelschäden im Belag.

  4. im südlichen Teil der Anlage angrenzend an den vorhandenen Spielplatz in der von Prof. Kuhn vorgeschlagenen „Aktionsfläche“ unter Ausnutzung der vorhandenen Wasserversorgung (Abriss des vorhandenen maroden Springbrunnens) ein Wasserspielplatz für Kinder geschaffen wird.

  5. mit der von Prof. Kuhn vorgeschlagenen Neuanpflanzung parallel zur Alten Bergstraße zeitnah begonnen wird. Fachlicher Rat hierzu ist von den in Alsbach-Hähnlein zahlreich vorhandenen Gartenbaubetrieben / Garten- und Landschaftsbauern / Gartenplanern einzuholen.

Begründung:

Zu a):

Durch die von Bürgerbeteiligung begleitete Vorarbeit von AKER und die wissenschaftliche Ausarbeitung von Prof. Kuhn ist ein klarer – von allen Fraktionen mitgetragener und begrüßter – Leitfaden für die Umsetzung der Neugestaltung vorhanden. Hier wurde – von allen Fraktionen gelobt – ein tragfähiger Handlungsrahmen definiert.

Wenn wir nicht jetzt noch vor der Sommerpause den Einstieg in die Umsetzung beschließen, kann jegliche Diskussion und Beschlussfassung zu diesem Themenkomplex erst wieder nach der Sommerpause Ende August / Anfang September aufgenommen werden. Wir verlieren dadurch 2 Monate Umsetzungszeit. Eine Verwendung der in den Haushalt 2017 eingestellten Mittel noch in diesem Haushaltsjahr erscheint dann mehr als fraglich.

Zudem reduziert sich die Umgestaltung der Erpelanlage in der derzeitigen öffentlichen Wahrnehmung auf die Aufstellung eines oder mehrerer Kunstwerke. Wir sollten hier ganz bewusst und noch vor dem für den 24.09. geplanten Bürgerfest erste Schritte der Neugestaltung angehen, um eine ausgewogenere Wahrnehmung in der Bevölkerung zu fördern.

Zu b):

Die Umsetzung der Altglas-Container ist Teil des von allen Fraktionen begrüßten Konzeptes. Wir schlagen die beiden genannten Alternativplätze vor. Beide Plätze sind verkehrstechnisch und fußläufig gut erreichbar. Das Umsetzen der Container an sich kann durch den Entsorger erfolgen. Die Kommune hat lediglich den Stellgrund entsprechend vorzubereiten.

Zu c):

Seit mehreren Jahren hebt sich im Bereich dieses Zuganges die Asphaltdecke durch Wurzelwerk. Auch unmittelbar angrenzend an den Gehweg der Straße Im Erpel befinden sich Stolperfallen. Es ist eine „Berg- und Talbahn“ entstanden, die durch junge agile erwachsene Menschen sicher zu bewältigen ist.
Aber die Grünanlage soll ja gerade auch insbesondere Menschen mit Gebrechen (und das sind nicht nur die älteren Mitbürger!) oder auch Familien mit kleinen Kindern offenstehen. Wir unterstützen hier die grundsätzlichen Forderungen des Seniorenbeirates, im öffentlichen Raum nachhaltig Barrierefreiheit zu schaffen.

Zu d):

Wasserspielplätze erfreuen sich bei Kindern, wo immer sie angeboten werden, großer Beliebtheit. Dabei ist die Ausgestaltung von „klein und preisgünstig“ bis hin zu „groß und luxuriös“ möglich. Einige Beispiele sind dem Antrag beigefügt.

Es bietet sich an, den maroden Brunnen im Südteil der Anlage abzureißen und an dieser Stelle einen Wasserspielplatz zu schaffen. Spielgerätehersteller wie zum Beispiel die Fa. Eibe bieten fertig konzipierte Anlagen (Becken, Rinnen, Ständerwerk) schon für unter 10.000 € an.

https://www.google.de/search?q=wasserspielger%C3%A4t&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjJ8ayCrMLUAhUHU1AKHdQJCBcQ_AUIBygC&biw=1680&bih=917

https://www.google.de/search?q=wasserspielger%C3%A4t&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjJ8ayCrMLUAhUHU1AKHdQJCBcQ_AUIBygC&biw=1680&bih=917#tbm=isch&q=wasserspielplatz

Ein Beispiel:

https://www.eibe.de/acqua-wasser-und-sandspielanlage-2_5664095.html?c=6956

Zu e):

Neuanpflanzungen müssen vor der winterlichen Frostperiode ausreichend am Standort verwurzelt sein. Es bietet sich der September an. Vor der Pflanzung müssen die Pflanzungen aber geplant, die Pflanzen selbst müssen geordert werden. Wenn wir erst im September an die Planung und die Umsetzung dieser Bepflanzung gehen, dann kann frühestens nach den Frühjahrsfrostnächten wieder gepflanzt werden. Wir würden also mindestens ein dreiviertel Jahr verlieren.

Kategorien
Anträge

Stellplatzsatzung 2

An den Vorsitzenden der

Gemeindevertretung

Herrn Hans Hermann

Bickenbacher Str. 6

64665 Alsbach-Hähnlein

 

 

Sehr geehrter Herr Hermann,

Im Namen der Fraktion der Freien Wähler bitte ich Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten  Sitzung der Gemeindevertretung zu nehmen:

 

Die Gemeindevertretung möge beschließen:

 

Anlage 1 zur Stellplatzsatzung ist wie folgt zu ändern:

 

Nr

Verkehrsquelle

Zahl der Stellplätze für PKW

Hiervon für Besucher/ – innen

in %

Zahl der Abstellplätze für Fahrräder

1

Wohngebäude

1.1 Einfamilienhäuser 2 je Wohnung 3 je Wohnung
1.2 Mehrfamilienhäuser und sonstige Gebäude mit Wohnungen

a) Wohnungen bis zu 45 qm

 

b) Wohnungen zwischen 46 u. 75 qm Wohnfläche

 

c) Wohnungen über 75 qm Wohnfläche

 

 

 

 

1 je Wohnung

 

1,5 je Wohnung

 

 

2 je Wohnung

 

10

 

 

 

1 je Wohnung

 

2 je Wohnung

 

 

2 je Wohnung

 

Die Begründung erfolgt mündlich.

 

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Kaffenberger

Fraktionsvorsitzender

Kategorien
Anträge

Stellplatzsatzung 1

Alsbach-Hähnlein, den 12.01.2012

An den Vorsitzenden der

Gemeindevertretung

Herrn Hans Herrmann

Bickenbacher Str. 6

64665 Alsbach-Hähnlein

 

 

Sehr geehrter Herr Hermann,

Im Namen der Fraktion der Freien Wähler bitte ich Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung der Gemeindevertretung am 31.Januar 2012  zu nehmen:

 

Die Gemeindevertretung möge beschließen:

Der folgende Antrag wird an den Bauausschuss überwiesen und beraten:

Als §6 (3) wird in die Stellplatzsatzung der Gemeinde Alsbach-Hähnlein eingefügt:

Bei Ein- und Zweifamilienhäusern kann ein notwendiger Stellplatz auch in der Zufahrtsfläche vor einem Stellplatz oder vor einer Garage nachgewiesen werden. In der Zufahrtsfläche eines mechanischen Stapelparkers ist kein zusätzlicher Stellplatz zulässig.

Die Begründung erfolgt mündlich.

 

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Kaffenberger

Fraktionsvorsitzender

Kategorien
Anträge

SKV Hähnlein

Alsbach-Hähnlein, den 24.01.2012

An den Vorsitzenden der

Gemeindevertretung

Herrn Hans Hermann

Vorsitzende des HFA

Nelly Zehfuß

Bickenbacher Str. 6

64665 Alsbach-Hähnlein

 

 

Tischvorlage zur Haushaltsberatung 2012 am 24. Januar im HFA

Der Ausschuss möge für die Gemeindvertretung am 31.01 2012 folgende Empfehlung beschließen:

Bei der Haushaltsstelle (von der Verwaltung zu benennen) werden zur Sanierung der Sportfelder der SKV Hähnlein 60.000 € mit Sperrvermerk zusätzlich eingestellt.

 

Begründung:

Die Fraktionen haben am letzten Wochenende, sehr Kurzfristig zum Haushalt 2012, einen Kostenvoranschlag der SkV Hähnlein erhalten, wie das Sportgelände für den Spielbetrieb, hauptsächlich der Jugendmannschaften, aufrecht erhalten werden kann. Da Sie alle das Schreiben der SKV Hähnlein vorliegen haben möchte ich nicht näher darauf eingehen sondern mit den Kosten befassen.

Der Gemeindvorstand soll mit der SKV Hähnlein Gespräche suchen, wie die Summe von 60 000€ der Gemeinde reduziert werden kann, deshalb der Sperrvermerk.

Die Eigenleistung wird auf 10% erhöht, die Zuschüsse der Verbände abwarten und verrechnen, sowie die Beiträge des Vereins in der nächsten Jahreshauptversammlung um 1-2€ im Monat zu erhöhen um eventuell einen Kredit zu finanzieren. Dies reduziert den Anteil der Gemeinde um eine noch nicht zu beziffernde Zahl.

 

Die weitere Begründung erfolgt mündlich.

 

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Kaffenberger

Fraktionsvorsitzender